Herzlich willkommen in der Pfarre Baden-St. Stephan!

Seit über 700 Jahren (das Jubiläum feierten wir im Jahr 2013) ist St. Stephan eine eigenständige Pfarre im Herzen der Kurstadt Baden.

Unsere Kirchen laden ein zum andächtigen Verweilen und zur Feier der Liturgie. Die Stadtpfarrkirche, in ihrem Grundbestand noch älter als die Pfarre, ist geprägt durch Elemente aus allen Stilepochen von der Romanik des 12. Jahrhunderts bis zum 20. Jahrhundert. Die Frauenkirche, ehemalige Klosterkirche der Augustiner-Eremiten und später Hofkirche der Kaiser bei ihrem Aufenthalt in Baden, ist heute Jugendzentrum des Dekanats Baden.

In unserem Pfarrgebiet wohnen derzeit ca. 5.400 Katholiken. Geprägt ist die Pfarre aber auch durch die Kuranstalten, aus denen die Kurgäste zahlreich unsere Angebote annehmen.

An alle Generationen und verschiedenste Interessen richtet sich das vielfältige Angebot unserer Pfarre. Informieren Sie sich auf unserer Homepage darüber und nehmen Sie persönlich an unserem Pfarrleben teil!

Grüß Gott!

Der Beginn eines neuen Jahres ist ja immer irgendwie ein wenig spannend, weil wir einerseits zurückblicken und andererseits natürlich zu gerne wissen wollten, was das Neue so bringen wird. Einiges ist uns ja bekannt, weil wir unsere Pläne haben, die wir auch umsetzen möchten. Bei mir selbst ist es, wie schon hinlänglich bekannt, meine Verabschiedung in den „aktiven Ruhestand“ mit Übersiedlung nach Pfaffstätten (Sept. 2016). Aber auf der anderen Seite bin ich ganz dankbar, dass ich nicht alles weiß, was auf mich zukommen wird und von all den horoskopischen Prophezeiungen halte ich überhaupt nichts. Ist es für uns als Christen nicht wunderbar, dass wir uns hier ganz in die Hand Gottes begeben können. Freilich heißt es in der hl. Schrift: „Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege – Spruch des Herrn.“ (Jes 55,8) – Oft merken wir erst im Rückblick, wie gut das ist und wie froh sind wir doch dann, dass so manche unserer „dummen Gedanken“ nicht Wirklichkeit geworden sind.

Vertrauen wir auf Gottes weise Fügung wie es einst Dietrich Bonhoeffer, kurz vor seiner Hinrichtung (†1945), ausgedrückt hat:

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.


Euer Pfarrer
P. Amadeus