Herzlich willkommen in der Pfarre Baden-St. Stephan!

Seit über 700 Jahren (das Jubiläum feierten wir im Jahr 2013) ist St. Stephan eine eigenständige Pfarre im Herzen der Kurstadt Baden.

Unsere Kirchen laden ein zum andächtigen Verweilen und zur Feier der Liturgie. Die Stadtpfarrkirche, in ihrem Grundbestand noch älter als die Pfarre, ist geprägt durch Elemente aus allen Stilepochen von der Romanik des 12. Jahrhunderts bis zum 20. Jahrhundert. Die Frauenkirche, ehemalige Klosterkirche der Augustiner-Eremiten und später Hofkirche der Kaiser bei ihrem Aufenthalt in Baden, ist heute Jugendzentrum des Dekanats Baden.

In unserem Pfarrgebiet wohnen derzeit ca. 5.400 Katholiken. Geprägt ist die Pfarre aber auch durch die Kuranstalten, aus denen die Kurgäste zahlreich unsere Angebote annehmen.

An alle Generationen und verschiedenste Interessen richtet sich das vielfältige Angebot unserer Pfarre. Informieren Sie sich auf unserer Homepage darüber und nehmen Sie persönlich an unserem Pfarrleben teil!

Liebe Pfarrgemeinde!

Der Ostersieg um den Preis der Liebe Christi

Herzliche Einladung in den Kurpark am Palmsonntag um 09:30! Kommen Sie mit Ihrem Palmzweig, laden Sie Freunde und Kinder ein! Niemand möge fehlen! Besingen wir Christus, der durch die vielen Wunder und Zeichen bewiesen hat, dass es ihm immer um unser Heil, unsere Neuorientierung und unsere Lebensfreude geht!

Eigenartig ist mir die Feindschaft gegen ihn. Warum wohl wollen die Religionsdiener ihn verhindern? Und warum lässt das Jesus bis zum Karfreitag um 15:00 zu? Was steckt dahinter? Gibt es tatsächlich die Kraft des Bösen? Warum ist Jesus passiv und ohnmächtig? Was ist da passiert?

In der Karwoche lädt uns die Kirche seit 2000 Jahren ein, diesen Fragen durch die liturgischen Feiern nachzugehen.

Die Antworten schenkt Jesus jenen Menschen, die sich wie die Jünger mit Maria vom Geist öffnen und führen lassen. Das Sakrament der Hl. Beichte ist eine wirksame Weise direkt von Jesus „verwandelt“ zu werden! Es eröffnet in uns das Verständnis für das „Osterprogramm Jesu“ und erfüllt uns mit einer tiefen, unauslöschbaren Freude, die auch andere ansteckt!

Lassen wir uns von Jesus in sein Erlösungswerk hineinziehen und Mitarbeiter seines Weltfriedens werden!

Gesegnete Ostern,

Pfarrer Clemens Abrahamowicz

Fotos: © AV-Medienstelle, MDB/Bilderbox

Aktuell: